Nachhaltigkeit

Pure Profitgier um jeden Preis oder Slogan wie „Geiz ist Geil“ haben ausgedient. Die Menschen werden sich ihrer Verantwortung gegenüber der Umwelt und Natur bewusst. Das gilt für Unternehmen und auch für die Konsumenten. Verbraucher wünschen sich, dass Unternehmen mehr Verantwortung für Menschen und die Natur übernehmen und sind zunehmend bereit, auch gerechtfertigte Preise für nachhaltige Produkte zu zahlen. So schließt sich der Kreis, denn es lohnt sich für Unternehmen nachhaltig zu produzieren und zu wirtschaften. Nur so wird es real, dass finanzielle Rentabilität mit sozialer Gerechtigkeit und ökologischer Integrität einhergeht. Wir von ViNatura möchten auch unseren Beitrag dazu leisten.

Die Umwelt

Wir von ViNatura legen großen Wert darauf, dass unsere Produkte den hohen Anforderungen an Nachhaltigkeit gerecht werden. Das gilt nicht nur für den Anbau der natürlichen Rohstoffe für ViNatura Produkte oder deren Verarbeitung, sondern auch für die Umweltprobleme. Dabei berücksichtigen wir den CO2 Abdruck von ViNatura, nicht zuletzt auch bei der Verpackung und dem Versand.

Die Umwelt ist auf verantwortungsbewusste Menschen angewiesen, um der zunehmenden Umweltzerstörung entgegenzuwirken. Gleichzeitig wirkt eine Vielzahl an Umweltbelastungen, welche in ihrer Gesamtheit die Umwelt verändern, wie der Klimawandel unter Beweis stellt. Die Auswirkungen für Pflanzen und Tiere sind katastrophal. Zusätzlich zum Klimastress wird der Lebensraum für Tiere und Pflanzen immer kleiner und einige Tierarten sind sogar vom Aussterben bedroht.

Bedrohte Tierarten

Die Weltnaturschutzunion IUCN aktualisiert regelmäßig eine „Rote Liste“ mit bedrohten Tier- und Pflanzenarten, welche inzwischen nun fast 37.500 Arten umfasst (Stand 25. März 2021), Tendenz steigend. Wir stehen vor dem größten Artensterben seit dem Verschwinden der Dinosaurier.

Die Artenvielfalt ist die Grundlage für funktionierende Ökosysteme, an deren Ende wir Menschen stehen. Eine intakte und vielfältige Natur ist Grundlage für sauberes Wasser, Nahrung und natürliche Rohstoffe. Intakt reguliert die Natur das Klima, und stellt sich Krankheiten und Pandemien als Bollwerk mit viel Power entgegen.

Die Auswirkungen von saurem Regen

Saurer Regen ist die Folge von säurebildenden Abgasen in der Luft. Diese werden durch die Verbrennung fossiler Brennstoffe erzeugt, zum Beispiel Schwefeldioxid und Stickoxide. Dazu können auch Vulkanausbrüche große Mengen Gase in die Umwelt entlassen, die durch chemische Reaktionen in der Atmosphäre Säuren bilden. Der pH-Wert von Regenwasser sinkt dadurch in den sauren Bereich, was Pflanzen, Tiere und Gewässer belastet. Saurer Regen ist einer der Hauptverursacher des Waldsterbens, besonders in niederschlagsreichen Gebieten.

Verschmutzung durch Menschen

Wird das Wort Umweltverschmutzung genannt, denkt jeder zuerst an Müllberge. Inzwischen sind jedoch einige andere Faktoren der Umweltverschmutzung durch Menschen bekannt, welche das Gegenteil von Bergen sind – mikroskopisch klein. Millionen von Tonnen Mikroplastik werden in die Natur eingebracht und lassen sich in vielen Gewässern, Tieren und der Luft nachweisen, selbst an den entlegensten Orten der Welt. Es wurde unter anderem in Alpenseen, der Arktis und Antarktis sowie selbst in Tiefseesedimenten nachgewiesen.

Kunststoffe sind äußerst resistent gegenüber Umwelteinflüssen und auch nicht biologisch abbaubar. Es reichert sich in der Umwelt an und wird noch Generation nach uns beschäftigen. Mikroplastik bedroht unser Trinkwasser, unsere Nahrung und unsere Luft. Es wurde sogar schon in Pflanzen, Obst und Gemüse sowie in Honig und Mineralwasser nachgewiesen, was wir als sehr bedenklich ansehen.

Mikroplastik ist nur ein Beispiel von globaler Umweltverschmutzung mit noch nicht absehbaren Folgen für uns alle. Dazu addieren sich unzählige weitere vom Menschen verursachte Umweltverschmutzungen, welche Luft, Wasser, Böden, Pflanzen und Tiere negativ beeinflussen. Auf dem ViNatura Instagram-Kanal @vinatura.shop findest du unter „Fakten-Friday“ spannende Infos rund um die Themen, welche die Umwelt, die Natur und uns alle betreffen. Vielleicht hast du ja Interesse daran, mehr darüber zu erfahren und mitzuhelfen.

Jeder einzelne kann viel erreichen

Es ist wichtig, dass die Politik und Wirtschaft auf die Umweltzerstörung reagiert. Genauso wichtig ist ebenfalls das Bewusstsein jedes einzelnen der Natur und Umwelt gegenüber. Wer bei Konsumprodukten auf Nachhaltigkeit achtet, fördert verantwortungsbewusste Unternehmen und straft rücksichtslose Profitgier ab.

Darüber hinaus gibt es viele Möglichkeiten, an Umwelt- und Mitmachaktionen teilzunehmen oder sogar selbst solche Challenges ins Leben zu rufen. Selbst kleine Aktionen, wie zum Beispiel beim Spaziergang Müll einsammeln oder auf die Müllreduktion im Alltag zu achten, haben eine große Wirkung, wenn es viele machen. Zudem setzt es ein Zeichen für andere, über sich und die Umwelt nachzudenken.

Die Natur mit ihren Tieren und Pflanzen wird davon profitieren. Es gibt auch viele Initiativen, an denen sich jeder beteiligen kann. Das Spektrum an Möglichkeiten ist weit gefächert, wo du dich für die Umwelt und Natur einbringen kannst. Es gibt zum Beispiel veranstaltete „Wald- und Umwelttage“ oder auch Aufräumaktionen. Themenbereiche sind ebenfalls Böden oder das Wachstum von Pflanzen und Bäumen und die Umwelteinflüsse darauf. Bestimmt ist auch für dich das passende dabei.

 

Wir werden uns noch intensiv mit dem Thema Nachhaltigkeit befassen – fest versprochen. Bei uns bekommst du immer beste Rohstoffe, ein schonendes Herstellungsverfahren und ein nachhaltiges Packaging geboten. Wir von ViNatura sind stark dem Umweltbewusstsein verbunden, wenn bestimmt auch noch nicht perfekt. Überall und bei jedem gibt es Potenzial, was man in Zukunft noch besser machen kann. Wir zählen auf dich und du darfst auf uns zählen, zusammen können wir die Welt jeden Tag ein kleines bisschen besser machen.

 

(Claudia Barwich)